Furex-MagMetall
Verwendung Feuerlöschpulver für Metallbrände
Hauptbestandteil: Mischung von Erdallkali- bzw. Alkalichloride und Additive
Standardfarbe: Weiß
Schüttgewicht: (nach DIN) g/100 ml 77 + 7
Korngrößenverteilung:

> 40 µm

> 63 µm

> 125 µm

 

56 + 8

38 + 8

10 + 5

Temperaturbeständigkeit: von: bis: °C

°C

 

–   60

+ 120

 

Hydrophobierung: Alle Rohmaterialien sind sorgfältig ausgesucht und von höchster Qualität. Mit der Zugabe von hochwertigem Silicon ist das Furexpulver, bei einem weiten Einsatzgebiet von Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit, bestens hydrophobiert.
Korrosion: Da Metallbrandpulver bei Beaufschlagung durch Regen, Löschwasser und hohe Luftfeuchtigkeit auf Metalle korrodierend wirken können, ist es empfehlenswert, solche Metalle vom Pulver zu reinigen.
Anwendungsbereich: Geeignet zum Bekämpfen von Bränden der Klasse D einschließlich Natrium sowie sämtliche Leichtmetalle
Gesundheitliche Unbedenklichkeit: Es bestehen keine toxikologischen Bedenken gegen die Handhabung von MagMetall und dessen Einsatz im Brandfalle.
Haltbarkeitsgarantie: Bei sachgemäßer Lagerung tritt auch nach mehreren Jahren keine Minderung der Löschfähigkeit ein. Evtl. Blockbildung durch Lagerung auf das Produkt verschwindet, wenn das Pulver bewegt wird.
Angaben des Herstellers:

 

 

 

Das Vermischen von verschiedenen Löschmitteln und

Löschmittelzusätze kann zu Verklumpungen, Gasbildung im Behälter führen. Der Hersteller übernimmt in diesem Fall auch keine Garantie was die Löschfähigkeit des Löschmittels angeht.

 

Technische Änderungen vorbehalten. Mit dieser Ausgabe werden alle vorangegangenen Merkblätter ungültig.